Zu Gast bei der Leipziger Buchmesse:

Marek Toman, Jahrgang 1967, hat in Prag Philosophie studiert, war Kulturredakteur im Tschechischen Rundfunk und ist seit 1997 im Tschechischen Außenministerium beschäftigt. Zwischen 2000 und 2010 lebte er als Diplomat in Estland und Ungarn. Was ihn leidenschaftlich bewegt, ist die jüdische Kultur – die Kultur seines Vaters, den er früh verloren hat. Marek Toman ist Autor von zehn Romanen für Erwachsene und vier Kinder- und Jugendbüchern. Seine Bücher wurden ebenfalls ins Englische, Finnische, Polnische und Ungarische übersetzt. 

Auf Tschechisch erschienen u.a.:

"Chvála oportunismu" (2016) 

"Veliká novina o hrozném mordu Šimona Abelese" (2014)

"Frajer" (2011)

Foto: David Konecny

Marek Toman: Die große Neuigkeit vom schrecklichen Mord an Šimon Abeles
Marek Toman und Martin Reiner: Prag und Brünn, Yin und Yang?
Marek Toman: Mein Golem
Jüdische Lebenswelten: Die große Nachricht vom schrecklichen Mord an Simon Abeles
Marek Toman und Martin Reiner: Prag und Brünn, Yin und Yang?
Marek Toman: Die große Neuigkeit vom schrecklichen Mord an Šimon Abeles
Marek Toman: Mein Golem

Neuerscheinungen

Die große Nachricht vom schrecklichen Mord an Simon Abeles

Neuerscheinung: "Die große Nachricht vom schrecklichen Mord an Simon Abeles", übers. v. Raija Hauck, Wieser, 2019, gefördert durch das Kultusministerium der...

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web